Reisestudio Krebs Reisen Urlaub Ferien Rundreisen Studienreisen Pauschalreisen
   » Reisestudio Krebs - www.reisestudio-frankfurt.de

Virtuelle Reisekataloge
K o n t a k t


Reisestudio Krebs
Reisestudio Krebs
Hippegasse 5
63636 Brachttal
Tel.: (0 60 53) 7 06 98 77
Fax: (0 60 53) 7 06 98 78

» mehr Infos... 

Rundreisen weltweit


Reisen nach Neuseeland
Reisen nach Australien
Reisen nach S√ľdafrika
Reisen nach Japan
Reisen in die USA
Reisen nach Kanada
Reisen Persien / Iran
Weltreisen

...(un)endlich Urlaub


¬Ľ Reisestudio Krebs

Ihr zuverlässiger & kompetenter Online-Reisepartner: Weltweit - Reisen mit persönlicher Beratung!

Wir betreiben seit 1993 erfolgreich unser Reiseb√ľro. Beratung und Service am Kunden liegen uns sehr am Herzen. Unser Internetangebot verstehen wir nicht als Ersatz, sondern als Erg√§nzung zur pers√∂nlichen Betreuung. Sie k√∂nnen auf unseren Seiten 24 Stunden in Ruhe st√∂bern und unter der Vielfalt unserer Programme, ihre gew√ľnschte Reise w√§hlen.

www.reisestudio-frankfurt.de - www.reisestudio-krebs.de
 Die historische Route

Studienreise Iran 2 Wochen - die historische Route. Das Kopftuch der Iranerinnen als trendiges Accessoire, belebte Basare, unweit davon spiegelverglaste Hochh√§user. Ein Selfie mit dem Gast aus dem Westen. Welcome, how are you? Teherans Weltoffenheit wird Sie verbl√ľffen. Mit dem n√∂tigen Respekt im Gep√§ck n√§hern wir uns ...

» Studienreise Iran - Die historische Route «
Reise-Nr. 241

... auf dieser Studienreise den unterschiedlichsten Seiten des Gottesstaats. Tagelang begleitet Sie die Magie der arch√§ologischen Funde: r√§tselhafte Keilschrifttafeln, machtstrotzende Felsengr√§ber, die imposanten Ruinen der K√∂nigsstadt Persepolis. Ein Galadinner f√ľr alle Sinne dagegen: die bl√ľhende Stadt Schiras und Isfahan, das orientalische M√§rchen. Und welch au√üergew√∂hnliche Ehre: Ayatollah Ayazi, ein hoher schiitischer Geistlicher, begr√ľ√üt uns in seinem Haus.

Höhepunkte der Reise in den Iran

In den letzten Jahren die beliebteste Iran-Reise. Konzentriertes Besichtigungsprogramm auf einer klassischen Route. Drei Übernachtungen im legendären Hotel Abbasi in Isfahan. Treffen mit einem zoroastrischen Priester und einem hohen schiitischen Geistlichen.

Die Reiseroute

» Der Reiseverlauf «
Der Reiseverlauf

Ihr Reiseerlebnis im Detail

  • 1. Tag: Willkommen im Iran
    Bahnanreise 1. Klasse zum gew√§hlten Flughafen. Vormittags Flug mit Iran Air von Wien oder nachmittags von Frankfurt nach Teheran, Ankunft sp√§tnachmittags oder abends. Alternativ: Abendflug mit Lufthansa von Frankfurt nach Teheran (Flugdauer jeweils ca. 5 Std.) oder mit Turkish Airlines √ľber Istanbul (ab Istanbul ca. 3 Std.), Ankunft jeweils nachts. Transfer zum Hotel. Zwei √úbernachtungen in Teheran.
  • 2. Tag: Metropole Teheran
    Gem√ľtliches Fr√ľhst√ľck, dann mit dem Studiosus-Reiseleiter auf Entdeckungstour durch Teheran. Haben Sie den preisgekr√∂nten Film "Teheran Taxi" gesehen? Dann wird Ihnen die eine oder andere Szenerie bekannt vorkommen: Moderne Wohn- und Gesch√§ftsh√§user ragen in den Himmel, auf mehrspurigen Stra√üen w√§lzt sich der Verkehr, Kleidervorschriften werden kreativ interpretiert. Geschichte(n) eines Weltreichs offenbart uns das Nationalmuseum: pr√§historische Steinwerkzeuge, Knochenfunde und M√ľnzen, Schmuck, Gef√§√üe und jahrtausendealte Skulpturen. Nachmittags: der wohlhabende Norden Teherans. Im Saadabad-Palastkomplex inspizieren wir den Gr√ľnen und den Wei√üen Palast, eine kleine Retrospektive zur Dekadenz der Schahzeit.
  • 3. Tag: Auf den Spuren des Medicus
    Auf gut ausgebauten Stra√üen fahren wir ins iranische Hochland. In Hamadan auf 1800 m zieht uns der steinerne L√∂we Sang-e Shir in seinen Bann, den Alexander der Gro√üe in Auftrag gegeben haben soll. Wie fortschrittlich die persische Kultur bereits im 11. Jahrhundert war, sehen wir im Mausoleum des aus dem Film "Der Medicus" bekannten Arztes und Universalgelehrten Ibn Sina alias Avicenna: Die medizinischen Instrumente wirken sehr modern. Danach d√ľrfen Sie r√§tseln, was die Keilschriftzeichen in einem Felsen im Alwandgebirge bedeuten. 340 km.
  • 4. Tag: Am Berg der G√∂tter
    Ethnische Minderheiten im Iran ‚Äď wie hoch ist die gegenseitige Toleranz? Gespr√§chsstoff f√ľr die Weiterreise durch von Kurden besiedelte Gebiete. Wir folgen jetzt der antiken Seidenstra√üe, neben uns schie√üen graubraune Steingebirge in die H√∂he. Kurz vor Bisotun stoppen wir und sehen hoch an der Felswand das Relief des Gro√ük√∂nigs Dareios (UNESCO-Welterbe) im Berg der G√∂tter. Am Stadtrand von Kermanschah begeistern uns die Felsgrotten von Tagh-e Bostan, dann kehrt mal wieder Farbe ins Leben: der Basar von Kermanschah. Kunterbunte Gew√§nder, Pluderhosen, Sch√∂pfkellen, Lederg√ľrtel ‚Äď orientalischer Budenzauber. Beim St√∂bern k√∂nnen wir frisch gebackene Kekse aus Reismehl oder Kuchen mit Dattelf√ľllung knabbern. 180 km.
  • 5. Tag: Die Stufenpyramide von Tschoga-Sambil
    R√ľckenlehne bequem stellen und auf Genuss schalten: Wir fahren durch die spektakul√§re Berglandschaft von Luristan. Die Viertausender tragen im Fr√ľhjahr wei√üe Kappen, auf den saftigen Bergwiesen m√∂chte man Ziege sein, zwischen den ausgedehnten Erosionslandschaften lagern gern Nomaden. In den Ebenen des Zweistromlandes entdecken wir die ehemalige K√∂nigsresidenz Susa (UNESCO-Welterbe). Ein Ruinenfeld zwar nur noch, jedoch mit aufregender Historie getr√§nkt. Ihr Reiseleiter befl√ľgelt Ihre Fantasie: Akropolis, K√∂nigsstadt, K√ľnstlerviertel - Kultur aus vielen Jahrhunderten. Klein und unbedeutend f√ľhlen wir uns dann an der Zikkurat im Tempelbezirk von Tschoga-Sambil (UNESCO-Welterbe): Die Stufenpyramide aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. ragt hoch in den Himmel hinauf. 580 km.
    Lust auf Extratouren? Der Reiseveranstalter hat auch im Iran immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Heute keine archäologischen Stätten? Dann machen Sie vor dem Ruinenfeld von Susa und vor Tschoga-Sambil die Biege und mischen Sie sich stattdessen am Danielsgrab unter die Pilger. Ein in sich geschlossenes Reich mit Kuppelraum, Krypta, Innenhof und bunten Ornamenten. Ihre Gruppe treffen Sie am Bus wieder.
  • 6. Tag: "Schwarzes Gold" und Kalkstein
    Auf der Fahrt durch die Provinz Khusistan passieren wir √Ėlfelder, in denen das "schwarze Gold" gef√∂rdert wird. Und warum braucht einer der gr√∂√üten √Ėlproduzenten jetzt auch noch Atomkraftwerke, fragen wir uns. Ihr Reiseleiter beleuchtet Pro und Kontra des Atomabkommens von 2015. Gro√ües Kino dann vor dem Busfenster: Neben uns faltet sich das Zagrosgebirge hoch in den Himmel oder versinkt in tiefen Schluchten, an der Persischen Pforte k√∂nnen wir die Strapazen von Alexander dem Gro√üen auf seinem Weg nach Osten erahnen. Bei Bischapur faszinieren uns die Reliefs, die die einstigen Herrscher feiern, und gleich nebenan die Ruinen der Sassanidenstadt: ein verfallener Palast und der r√§tselhafte Anahita-Tempel. 580 km. Drei √úbernachtungen in Schiras.
  • 7. Tag: Schiras - Stadt der Verliebten
    Nach den Kalksteinlandschaften und Ruinen der vergangenen Tage wird es heute farbenfroh und fruchtbar: Schiras, Stadt der persischen Paradiesg√§rten (UNESCO-Welterbe), der Poeten und Verliebten. Die Stimmung ist locker, wir lassen uns anstecken. Selbst in der Nasir-al-Molk-Moschee begegnen wir der Liebe zur Natur: florale Muster √ľberall, besonders realistisch die Rosen. Auch die Lyrik schlug im milden Klima Wurzeln. An den Gartengr√§bern der Dichter Saadi und Hafis bl√ľht Ihr Reiseleiter auf: Persische Poesie aus seinem Mund klingt wundervoll weich und hingebungsvoll. Im Altstadtbasar dagegen h√∂ren wir die lauten Rufe der H√§ndler, die ihre Waren anpreisen.
    Rosenkavaliere und Hobbygärtner aufgepasst: Lassen Sie doch den Basar aus und besuchen Sie stattdessen den prachtvollen Eram-Garten mit seiner Rosenvielfalt und zahlreichen einheimischen Pflanzen! Und danach den Afif-Abad-Garten, in dem die Schahgattin Farah Dibah in den 1960er Jahren ihren Sommersitz errichten ließ.
  • 8. Tag: Antike Residenzstadt Persepolis
    Freuen Sie sich heute auf das Glanzlicht der altpersischen Kultur: die Ausgrabungen von Persepolis (UNESCO-Welterbe). Das Tor aller L√§nder inspiriert uns zu einem Gespr√§ch √ľber Toleranz. Wo lediglich Bruchst√ľcke zu sehen sind, f√ľgt sie der Reiseleiter bildhaft zusammen: Homakapitell, 100-S√§ulen-Saal, Apadana-Palast. An den Reliefs der Tributbringer interpretieren wir, was man dem Gro√ük√∂nig damals schenkte: Kleidung, Waffen, L√∂wen, Kamele. Wie man sich von seinem Herrscher verabschiedete, demonstrieren uns im Anschluss die Felsengr√§ber in Nagsch-e Rustam: monumentale Ehrendenkm√§ler, die Geschichten von den Siegen der Arch√§meniden-K√∂nige erz√§hlen. 90 km. Gestalten Sie den Rest des Tages in Ihrem Sinne. Das beste Restaurant f√ľr das Abendessen finden Sie heute selbst - mithilfe Ihres Reiseleiters. Vielleicht Lari-Kabab? Der in Joghurt und Gew√ľrzen marinierte Lammspie√ü ist typisch f√ľr Schiras.
  • 9. Tag: Am Grab von Reichsgr√ľnder Kyros
    Wir steuern eine karge Ebene auf 1900 m H√∂he an. Wo S√§ulen und H√§userreste unsere Neugier wecken, bl√ľhte einst Pasargadae, die erste Residenz des Perserreichs (UNESCO-Welterbe). Am Grabmal des Reichsgr√ľnders Kyros sp√ľren wir die Aura der einstigen Macht: Der K√∂nig der K√∂nige herrschte von der √Ąg√§is bis weit nach Zentralasien hinein. Durch die fruchtbaren Hocht√§ler des Zagrosgebirges fahren wir nach Abarkuh. Unter der 4000 Jahre alten Zypresse des Ortes rasten wir, am alten Eishaus aus Lehm staunen wir: ein K√ľhlschrank ohne Strom! Ein eindrucksvoller Pass noch im L√∂wengebirge, 2630 m hoch, dann erreichen wir die Oasenstadt Yasd am Rande der Gro√üen Salzw√ľste. 450 km. Zwei √úbernachtungen in Yasd.
  • 10. Tag: Die T√ľrme des Schweigens
    Yasd ist das Zentrum des Zoroastrismus, jener auf Zarathustra zur√ľckgehenden altpersischen Religion. Neugierig begeben wir uns auf Entdeckungstour. Ein leichter Schauer umf√§ngt uns bei den T√ľrmen des Schweigens, wo fr√ľher die Toten abgelegt und von den Geiern gefressen wurden. Beeindruckend: der Besuch im Feuertempel. Im Gef√§√ü hinter Glas lodern heilige Flammen, die noch niemals erloschen sind. Tief drinnen in der Altstadt sto√üen wir auf kluge Ideen, der Hitze zu trotzen: √ľbertunnelte enge Gassen, Windt√ľrme zur K√ľhlung der H√§user, Zisternen zur Wasserversorgung. Ein weiterer H√∂hepunkt: die Freitagsmoschee von Yasd. Das reichlich verzierte Doppelminarett-Portal l√§sst den Kopf f√ľr Minuten in den Nacken fallen. Innen geht der Augenschmaus weiter. Und am Nachmittag entdecken Sie die engen Gassen der W√ľstenstadt selbst.
  • 11. Tag: Lehmstadt Meybod
    Verfallene Lehmziegelbauten, Zisternen und das alte Eishaus s√§umen unseren Weg zur Lehmziegelzitadelle von Meybod. Mit etwas Gl√ľck k√∂nnen wir heute in treuherzige Tieraugen blicken: in einer ehemaligen Karawanserei werden n√§mlich noch Kamele gehalten. Wir stoppen dort zur Tee- und Kekspause auf der Fahrt nach Isfahan. Rundherum gr√ľne Inseln trotz W√ľstenklima? Das ausgekl√ľgelte Bew√§sserungssystem macht's m√∂glich. Die Provinzstadt Nain k√∂nnte Ihnen wegen der gleichnamigen Teppiche gel√§ufig sein, durch den unterirdischen Gebetsraum der Freitagsmoschee dagegen wandeln Sie vermutlich zum ersten Mal. 330 km. Drei √úbernachtungen in Isfahan im legend√§ren Hotel Abbasi, einer umgebauen Karawanserei.
  • 12. Tag: Gesamtkunstwerk Isfahan
    "Isfahan ist die H√§lfte der Welt" sagt ein persisches Sprichwort. Wir √ľberpr√ľfen das gr√ľndlich. Der 40-S√§ulen-Palast stellt uns zun√§chst vor ein R√§tsel: ... 18, 19, 20 z√§hlen wir irritiert, entdecken im Wasser davor aber die L√∂sung. Nachdem wir uns an √ľppig dekorierten S√§len sattgesehen haben, besuchen wir den Ali-Kapu-Palast. Zu unseren F√ľ√üen: der riesige Platz Meidan-e Imam (UNESCO-Welterbe). Ein Farbenspiel sondergleichen pr√§sentieren uns im Anschluss die Lotfollah-Moschee und die Imam-Moschee. Die Rolle der Christen in der Islamischen Republik? Nach dem Besuch der Vank-Kathedrale und ihres Museums im armenischen Viertel wissen wir mehr. Abendessen in eigener Regie. Wo es H√ľhnchen in Granatapfel-Walnuss-Sauce gibt, wei√ü Ihr Reiseleiter.
    Sie suchen noch ein Souvenir? Dann streichen Sie das armenische Viertel und besuchen Sie stattdessen die Handwerker am Meidan-e Imam in ihren Gesch√§ften und Werkst√§tten! Hier wird gemalt, geh√§mmert und gekn√ľpft. Schauen Sie zu, wie Tischdecken per Hand bedruckt werden oder das persische K√∂nigsspiel Schach gefertigt wird!
  • 13. Tag: In der Freitagsmoschee und im Feuertempel
    Mit jedem Zentimeter Gr√ľn, Blau und T√ľrkis puzzeln wir uns ein St√ľck n√§her heran ans Gesamtkunstwerk Isfahan. In der Freitagsmoschee der Seldschuken (UNESCO-Welterbe) fesseln uns S√§le und Innenhof. √úber eine der vielen Br√ľcken Isfahans muss man einfach gehen, wenngleich sie heute meist √ľberfl√ľssig sind - der Fluss f√ľhrt oft kein Wasser mehr. In einem Feuertempel k√∂nnen wir uns mit einem zoroastrischen Priester die K√∂pfe hei√ü reden. Nachmittags spielen Sie Ihren eigenen Reisef√ľhrer. Vielleicht ein Teehaus besuchen und Einheimische kennenlernen? Oder Sie beobachten in einer Emaillierwerkstatt, wie Frauen- und M√§nnerh√§nde fein ziselierte Muster auf Teller und Kr√ľge zaubern. Geheimnisse der persischen K√ľche lernen wir am Abend gemeinsam in einem Spezialit√§tenrestaurant kennen.
  • 14. Tag: Im Dialog mit einem Religionsf√ľhrer
    Am Rande von Ghom erleben wir etwas Au√üergew√∂hnliches: Ayatollah Ayazi, ein hoher schiitischer Geistlicher, empf√§ngt uns in seinem Haus. Befragen Sie ihn zu Werten und Traditionen, zum Islam, zur Politik der Reformen. Um viele Erfahrungen reicher schlie√üen wir den Kreis und fahren zur√ľck nach Teheran. 390 km. Abends noch voller Energie? Nehmen Sie sich ein Taxi zu den Ausflugslokalen von Darband, wo sich zum Start ins Wochenende kontaktfreudige junge Teheraner treffen.
  • 15. Tag: R√ľckflug von Teheran
    Nachts R√ľckflug mit Lufthansa nonstop nach Frankfurt, Ankunft morgens und Anschluss zu den anderen St√§dten. Oder morgens R√ľckflug mit Turkish Airlines √ľber Istanbul (Umsteigezeit ca. 2 Std.), Ankunft mittags; oder mit Iran Air nonstop nach Frankfurt oder Wien, Ankunft jeweils vormittags.
Flugplan-, Hotel- und Programm√§nderungen bleiben ausdr√ľcklich vorbehalten.

Einreisebestimmungen

F√ľr die Einreise in den Iran ben√∂tigen Deutsche, √Ėsterreicher und Schweizer ein Visum. Der Pass darf kein Visum und keinen Einreisevermerk von Israel enthalten und auch keinen Stempel eines jordanischen oder √§gyptischen Grenz√ľbergangs, der nach Israel oder in das pal√§stinensische Westjordanland f√ľhrt. Bei Missachtung dieser Bestimmung werden Sie an der Grenze zur√ľckgewiesen. Mindestg√ľltigkeit: 6 Monate √ľber das Reiseende. Anzahl freie Seiten: 2 gegen√ľberliegende Seiten.

Umfangreiche Leistungen inklusive

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und √Ėsterreich
  • Linienflug (Economy) z. B mit Lufthansa z. B. von Frankfurt oder M√ľnchen nach Teheran und zur√ľck; bei diesen und weiteren verf√ľgbaren Flugverbindungen Aufpreis m√∂glich
  • Flug- / Sicherheitsgeb√ľhren (ca. 95 ‚ā¨)
  • Transfers / Ausfl√ľge / Rundreise in landes√ľblichen Reisebussen (Klimaanlage)
  • Bei Flug mit Lufthansa und Austrian 13, bei Flug mit Iran Air 14 √úbernachtungen, Hotels mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Fr√ľhst√ľcksbuffet, 10 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem persischen Restaurant
  • Speziell qualifizierte Reiseleiter
  • Iranische Reisebegleiter
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder (ca. 160 ‚ā¨)
  • Visageb√ľhren und Visabeantragung (ca. 50 ‚ā¨)
  • Einsatz des Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 ‚ā¨)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Ihre Hotels im Iran

NächteOrtHotelKategorie
1Teheran Laleh* * * * (*)
1HamadanBaba Taher* * *
1KermanschahAzadegan* * *
1AhvasPars* * * *
3SchirasPars* * * * *
2YasdArg-e-Jadid* * * *
3IsfahanAbbasi* * * * (*)
2TeheranIbis* * * * (*)

Sicher & Gesund

Wenn Sie sich f√ľr diese Reise entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbest√§tigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin.

Reisepapiere und Impfungen: Das Visum f√ľr den Iran beantragt der Reiseveranstalter (Frist 6 Wochen). Kurzfristiges Visum bei Einreise m√∂glich, gerne beraten wir Sie. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Reisetermine 2019 und Ab-Preise* pro Person in ‚ā¨

Alleinreisende k√∂nnen auch ein "Halbes Doppelzimmer" zum Preis des Doppelzimmers buchen. Mit dieser Option bieten wir Alleinreisenden die preisg√ľnstige M√∂glichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Bitte teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Vielen Dank.

» Termine und Ab-Preise «
Termine und Ab-Preise

Copyright by Studiosus



Anfrage zu diesem Reiseangebot

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen zu dieser Reise?
Für detailierte Informationen nehmen Sie bitte mit Hilfe dieses Formulars Kontakt mit uns auf.

Hinweis: Wir sind ausschlie√ülich als Vermittler zwischen Ihnen und dem jeweils verantwortlichen Leistungstr√§ger (Reiseveranstalter) t√§tig. Als Vermittler k√∂nnen wir f√ľr jegliche M√§ngel in der Ausf√ľhrung der Reise keinerlei Haftung √ľbernehmen. Diese richtet sich ausschlie√ülich nach den jeweiligen Bedingungen des entsprechenden Leistungstr√§gers.
Auch √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr den gesamten Inhalt (textliche und grafische Aufbereitung) der Reise, da es sich jeweils um vom Veranstalter bereitgestelltes Material handelt. Die Rechte und Pflichten liegen beim jeweiligen Leistungstr√§ger, welcher die Reise durchf√ľhrt.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.



Die mit einem "*" gekennzeichneten Felder müssen eingegeben werden.
 
  
Anrede
 Frau   Herr 
Name   
Stra√üe   
PLZ/Ort   
Land   
Telefon   
Mobil   
Fax   
E-Mail *   
  
R√ľckruf
 Bitte auch Tag und Anrufzeit angeben - Danke. 
Tag  (Bitte w√§hlen) 
Anrufzeit  (Bitte w√§hlen) 
Reise-Daten  Bitte geben Sie Ihre gew√ľnschten Reisedaten ein. 
Anreisetag  (Datum) 
Abreisetag  (Datum) 
Dauer (Wochen)
 1 Woche   2 Wochen   3 Wochen 
 4 Wochen   l√§nger 
Dauer (Tage)   
Reisende  Bitte geben Sie die Anzahl der Reisenden an. 
Anzahl (ges.)      Erwachsene        Kinder     
  
W√ľnsche / Fragen
Hinweis *
 Den Hinweis zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden. 
       


Hinweis zum Datenschutz

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die hier eingegebenen personenbezogenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese werden nur zum Zweck der Beantwortung der Anfrage verwendet.
Die Datenschutzhinweise haben Sie zur Kenntnis genommen und sind damit einverstanden.

Hinweis: Diese Einwilligung k√∂nnen Sie jederzeit mit Wirkung f√ľr die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an service[at]reisestudio-krebs.de senden.



Alle Daten werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!



TRUE TRAVEL - Version 1.4 - © 2001-2019 TRUE LOGIC & TRUE ILLUSIONS - ALL RIGHTS RESERVED

Unser Programm umfasst:

Gruppenreisen / Studienreisen / Welt-Reisen / Erlebnis-Reisen / Wanderreisen / √Ągyptenreisen / Nilkreuzfahrten / Motorradreisen / Orientreisen / Pilgerreisen / Bus-Rundreisen / Mietwagenrundreisen / Kreuzfahrten / Rotel-Rundreisen / Sprachreisen / Abenteuer-Reisen / Wohnmobil-Reisen / Familien-Studienreisen / Expeditionen / Fahrradstudienreisen / St√§dtereisen / und Last Minute Angebote weltweit.

Bei uns finden Sie alles, was Urlaub und Reisen vollkommen macht, vom Billigflieger bis zum Luxushotel. Finden Sie Ihr pers√∂nliches Reiseangebot f√ľr einen wundersch√∂nen Urlaub. Wir kooperieren mit vielen namhaften gro√üen Reiseveranstaltern und l√§nderorientierten Reisespezialisten.

Seite drucken Druckversion         zum Seitenanfang Seitenanfang
Reiseversicherung

Reiseversicherung
Auf Reisen wollen Sie sorglos genießen und gleichzeitig die Sicherheit haben, dass alles rundum glatt läuft.

¬Ľ mehr Infos...¬†

Reise-Visum

Reise-Visum
Per Internet schnell und preiswert ein Visum erhalten ...

¬Ľ mehr Infos...¬†


» www.reisestudio-frankfurt.de «

Reisestudio Krebs